Bezahlter Inhalt

Die Tage erreichte mich per Mail die folgende Anfrage (persönliche Daten redigiert).

Hallo Fabian Kloetzl,

für meine Kunden suche ich hochwertige Artikelplätze mit thematischem Bezug. Ein konkretes Interesse meines Kunden auf Ihrer Seite zu buchen besteht bereits. So bin ich auf Ihre Seite aufmerksam geworden. Ich würde gern bei Ihnen einen thematisch passenden Artikel buchen.

Ich liefere Ihnen gern einen sehr hochwertigen und professionell geschriebenen Text, welcher von meiner hauptberuflichen Redakteurin aufwendig recherchiert und getextet wird. Alternativ können Sie aber auch gern den Text verfassen. Der Text sollte mindestens 2 Jahre online bleiben.

Bieten Sie so etwas an? Können Sie mir bitte ein Beispiel und Ihren Preis mailen?
Haben Sie evtl. noch weitere Seiten, auf denen so etwas möglich ist?

Ganz offensichtlich ist dies eine automatisierte Mail. Auch „konkretes Interesse“ kann nicht bestehen, denn die Kontaktdaten sind direkt dem whois-Eintrag entnommen.

Dies ist mein privates Blog, das ich unentgeldlich, nicht gewerblich, nicht geschäftsmäßig und werbefrei betreibe. Dies soll auch in Zukunft so bleiben. Bezahlte Artikel sind im besten Fall Werbung, im schlechtesten „Fake News“. Da Werbung manchmal gut gemacht, aber immer stets schlecht gemeint ist, kann es auf die obige Anfrage nur eine Antwort geben.

Nein.